• Home
  • Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten

Wohin man in Hameln auch schaut, ist die Stadt gespickt mit interessanten Sehenswürdigkeiten, vor allem im wunderschön restaurierten Ensemble der Altstadt. Schmale Gassen aus kleinen Fachwerkhäusern mit stilvollen Geschäften, Kneipen und Cafés, trutzige Bürgerhäuser der Weserrenaissance oder Teile der Stadtbefestigung lohnen das Flanieren und Genießen dieser einmaligen Atmosphäre.

Aus dem 16. und 17. Jahrhundert gibt es fein differenzierte Giebel, Fassaden und Friese, teilweise mit einer Überfülle von Renaissanceschmuck. Da ist als ein Beispiel der Weserrenaissance das Hochzeitshaus aus den Jahren 1610 bis 1617 mit Glockenspiel und Figurenumlauf, das Rattenfängerhaus aus dem Jahr 1603 oder etwa das Stiftsherrenhaus von 1558 mit schönem Figurenschmuck an den Fachwerkkonsolen.

Verschiedene Kirchen, darunter die Marktkirche St. Nicolai von vor 1200, die nach Zerstörung wieder aufgebaut wurde, die letzte Wesermühle oder die beiden erhaltenen Türme der Stadtbefestigung faszinieren Besucher immer wieder.

Neben der Historie kommt auch die Gegenwart nicht zu kurz. Der Bürgerpark mit vielen Veranstaltungen, die Weserpromenade oder die Fußgängerzone laden zum Bummeln, Relaxen und Erholen ein, sehenswert ist auch die angenehm grüne und abwechslungsreiche Landschaft des Weserberglandes ringsum.

Für Hamelner ist ihre Stadt ein modernes Refugium in historischem Ambiente mit hoher Lebensqualität.

 
 

 
 

Dampfeisenbahn Weserbergland

Auf einer reizvollen Eisenbahnstrecke von Rinteln bis nach Stadthagen bietet Ihnen die Dampfeisenbahn Weserbergland e.V. von Mai bis Oktober eine erlebnisreiche Zugfahrt, mit kohlegefeuerter Dampflok und stilechtem Personenzug der 20er und 30er Jahre. Erleben Sie Kleinbahnromantik im Weserbergland.

 

Draisinen-Fahren im Extertal

Ein absoluter Renner sind die Fahrraddraisinen. Auf dem 18 km langen Schienennetz der Extertalbahn lässt sich die schöne Umgebung mal aus einer ganz anderen Perspektive genießen.

 

Bückeburg Residenz Grafschaft Schaumburg

Italien war das Vorbild, als im Jahre 1601 Fürst Ernst den Flecken Bückeburg zur Residenz seiner Grafschaft Schaumburg ausbauen ließ. Die monumentale Stadtachse, das Residenzschloss mit dem Triumphtor, die Adrian-de-Vries-Figuren und der goldene Saal mit seiner Götterpforte trugen der Stadt das Attribut `Klein Versailles` ein. Machen Sie einen kurzen Spaziergang durch den gepflegten Schlosspark, denn von dort gelangt man zum Mausoleum, mit einem der größten Goldmosaike Europas unter seiner Kuppel. Eine Zwischenstation sollten Sie auch in dem weltweit ersten und einzigen Hubschraubermuseum machen. Denn auf 2.000 qm kann man Leonardo da Vinci`s frühe Idee zum Fliegen bestaunen, ebenso wie die Flug-Zeugen unserer Zeit. Sehenswert ist auch die Stadtkirche ohne Turm aber dafür mit einer prachtvollen Fassade im Stil der Weserrenaissance und dem Taufbecken geformt von Adrian de Vries.

 

Minden

Umgeben von einer reizvollen und abwechslungsreichen Landschaft liegt Minden, am Wasser- straßenkreuz der Weser und des Mittellandkanals. Es ist das größte Bauwerk der europäischen Epoche in der Geschichte der Binnenschifffahrt. Minden liegt. Hier wird man von dem ältesten Rathaus Westfalens und den bedeutenden Bauten der Weserrenaissance bezaubert, da wird der Stadtbummel zu einem Erlebnis! Des weiteren kann man in der Ostwestfälischen Weserstadt noch einiges über Kaffee lernen, denn dort, wo die Firma Melitta Ihren Hauptsitz hat, findet man auch das einzige Kaffeemuseum. Nach einem Museumsgang kann man den Kaffee im Museumscafè probieren und genießen. Ein weiterer Höhepunkt ist das 88 Meter hohe Kaiser-Wilhelm-Denkmal, das über der Westfälischen Pforte wacht. Es wurde zu Ehren Kaiser Wilhelms in den Jahren 1892-1896 aus Porta Sandstein erbaut und ist heute das Wahrzeichens Porta Westfalicas.

Kleinenbremen

In Kleinenbremen befindet sich die stillgelegte Eisenerzgrube „Wohlverwahrt“, die im Jahre 1988 als Besucherbergwerk eingerichtet wurde. Die Besucher rattern in einer historischen Lore durch die unterirdische Gesteinswelt des Erzbergbaues im Wesergebirge. Untertage gähnen erstaunliche Hohlräume, wo man damals mit Bohrhammer und Säule riesige Löcher in die eisenhaltige Gesteinsschicht sprengte. Und wer keine Lust hat an der Geschichte des Bergbaus, der kann in Kleinenbremen auf der Spur der verschiedenen Mühlen wandeln. Denn man befindet sich hier auf der westfälischen Mühlenstraße. Der Kreis Minden-Lübbecke ist der an Mühlen reichste Kreis in Nordrhein-Westfalen. Über 40 Wind-, Wasser- und Rossmühlen beheimatet der Kreis, es wurde bis auf einige wenige alle restauriert. Eine Attraktion der Mühlen sind die sehr beliebten Mahl- und Backtage, die von April bis Oktober angeboten werden. Fachkundige Mühlenführer stellen die Mühlenoldtimer im Betrieb vor und bieten frische Backprodukte aus dem direkt neben den Mühlen liegenden Backhäusern an.

 

Detmold

Lernen Sie Detmold kennen, mit seiner historischen Altstadt und dem fürstlichen Renaissanceschloss, die wohl größte Sehenswürdigkeit der im 13. Jahrhundert entstandenen Residenzstadt. Herzlich Willkommen heißt man Sie auch im westfälischen Freilichtmuseum, dem größten Freilichtmuseum Deutschlands, wo Sie auf 80 Hektar herrlicher Landschaft am Fuße des Teutoburger Waldes die Vielfalt der ländlichen und ackerbürgerlichen Kultur Westfalens kennen lernen.

 

Bad Oeynhausen

In der Gegend um den Kurpark herum geht man auf Zeitreise durch das 19. Jahrhundert, dort stößt man vermehrt auf Bauwerke des späten Klassizismus, und man spürt mancherorts noch einen letzten Hauch von Rokoko, erlebt die Jahrhundertwende -zu Stein geworden- und bleibt staunend vor noblen Jugendstilvillen stehen. Aber auch der Museumshof im Siekertal versetzt einen in Staunen, mit seinen alten Bauernhäusern und der Hofwassermühle. Im Deutschen Märchen- und Wesersagenmuseum kann man jeden ersten Freitag im Monat ab 16:00 Uhr den wundersamen Geschichten lauschen, in denen Feen, Hexen und viele andere Fabelwesen die Hauptrolle spielen.


 

Bad Pyrmont

Der Kurpark, ein Ort, der Ahnungen von tropischen Gefilden und Südseestränden weckt. Hier wachsen mehr als 300 Palmen in Gesellschaft von exotischen Pflanzen, die sich sonst nur in warm-feuchten Klimazonen zu Hause fühlen. Nach Bad Pyrmont pilgern heilungsbedürftige Menschen schon seit ewigen Zeiten. Nicht ohne Stolz verweist man im Staatsbad noch heute auf exklusive Gästelisten. Aber auch der „Hylligen Born“, die „Heilige Quelle“, ist sehenswert, denn diese verehrten schon die alten Germanen. Was man sich auf gar keinen Fall entgehen lassen darf, ist die grüne Insel, geschützt von einer mächtigen Festungsanlage. Als Bad Pyrmont ein Modebad wurde erbaute man an der Stelle des alten, lächerlichen und nicht repräsentatives Residenzschlosses ein außergewöhnliches Barockschloss.

 

Brake

Auf den Grundmauern einer der größten Burgen Norddeutschlands wurde ab 1589 das stattliche Renaissanceschloss Brake (in Lemgo) erbaut. Sein markanter Turm macht es zum Wahrzeichen. In einem teil von Schloss Brake ist das Weserrenaissance-Museum eingerichtet. Es zeigt die Vielfalt der Kultur des Weserraums im 16. und frühen 17. Jahrhundert, die aus internationalen Beziehungen hervorging.

 

Potts Park Minden

Potts Park Minden In landschaftlicher, reizvoller Umgebung erwartet Sie ein vielfältiges Angebot, geeignet für Kinder bis 10 Jahre. Besuchen Sie eine Wohnung in der Sie als Erwachsener alles aus der Perspektive eines Kindes erleben und Ihnen die Tischoberkante zu Ihrer Nasenspitze reicht! Oder fahren Sie mit der ganzen Familie in der Potts-Blitz-Achterbahn.

 

Dinosaurierpark Münchehagen

Dinosaurierpark Münchehagen, ein ca. 2,5 km langer Dinosaurier-Lehrpfad führt Sie durch verschiedene Erdzeitalter. Staunen Sie über 250 Originalsaurierfußabdrücke und über ca. 150 Dinosaurier-Rekonstruktionen in Originalgröße und bis zu 45 m Länge, Willkommen in der Urzeit!

 

Rasti Land Salzhemmendorf

Das Freizeit- und Abenteuerland liegt direkt an der B 1, es bietet Ihnen viele Möglichkeiten, um den Tag spaßiger zu gestalten, z.b. Bumper-Spaßboote, Achterbahn, Sommerbobbahn und, und, und...

 

Naturpark Steinhuder Meer

Naturpark Steinhuder Meer er bietet: einen großen Badestrand, Tret- oder Motorboot fahren, Wassersportarten wie Surfen, Segeln

 

Bali Therme Bad Oeynhausen

Bali Therme Bad Oeynhausen balinesische Blockbohlensauna, Hot-Whirl-Pool, Wildwasser-Strömungskanal, Sprudelliegen

 

Ith-Sole-Therme Salzhemmendorf

Ith-Sole-Therme Salzhemmendorf sie bietet: Badetempel mit Wassertemperaturen zwischen 26° und 29°c, Dampfbäder, Lagunen und Kaskaden, Schwefelsole zwischen Marmorsäulen

 
 

Schloss Haemelschenburg

Aktuelles

Genießen Sie Ihren Urlaub und erleben Sie die Hamelner Altstadt (kurzer Fußweg) oder erleben Sie die schöne Umgebung auf den Rad-, Wasser und Wanderwegen.

Adresse

Wohnmobilstellplatz Hameln

Ruthenstraße 14

31785 Hameln

Tel. 05151/9310-33

Fax. 05151/9310-99